Die Frage des Fahrwerks war eine der spannendsten für dieses Projekt, schließlich geht es um das „Ein Bike für alles“. Komplett Luft, komplett Coil oder doch einen Mix aus beidem? Ein Luftfahrwerk hat den Vorteil des geringen Gewichts und der unkomplizierten Anpassung des Setups, Coil hingegen ist deutlich sensibler im Ansprechverhalten. Ausschlaggebend ist im Endeffekt das geplante Einsatzgebiet des Bikes. Da wir dieses möglichst groß gesteckt haben, haben wir uns für einen Mix aus Luft an der Front und Coil am Heck entschieden: Rock Shox Lyrik und Super Deluxe Coil. Warum genau klärt Teil 2 unserer Aufbaustory.

Das Rock Shox Fahrwerk
Das Rock Shox Freeride Fahrwerk

2017 hat Rock Shox die Lyrik neu aufgelegt und mit der verbesserten RCT3 Charger 2 Dämpfung ausgestattet. Laut Rock Shox konnte das Gesamtgewicht reduziert, das Ansprechverhalten verbessert und der erforderliche Kraftaufwand zum Drehen der Einstellknöpfe reduziert werden. Der Fahrer soll so noch schneller die für ihn passende Einstellung auf das jeweilige Terrain festlegen können. Wer mag, der hat sogar die Möglichkeit über die OneLoc-Fernbedienung aus dem Rock Shox Programm die Einstellungen vom Lenker aus vorzunehmen. Da wir aber als abfahrtsorientierte Fahrer genügend Zeit haben, den Einstellknopf von Hand zu bedienen, brauchen wir die Fernbedienung nicht und nehmen wir den Vorteil des cleanen Cockpit mit.

Santa Cruz Nomad Rock Shox Fahrwerk
Die verbesserte Charger 2 Dämpfung in der Lyrik

An den Einstellmöglichkeiten hat sich zur „alten“ Charger Dämpfung nichts geändert. Nach wie vor gibt es die RCT Modi offen, Pedal und fest, mit der einstellbaren Lowespeed-Druckstufe in der offenen Einstellung. Am lower Leg befindet sich wie üblich bei Rock Shox Gabeln der Einsteller für die Zugstufe. Mit der 180er Postmount Aufnahme ist die Lyrik von All-Mountain bis hin zu Freeride Aufbauten kompatibel. Noch deutlicher wird das breite Einsatzgebiet durch die verfügbaren Federwege. In 10 mm Abstufungen ist die Forke von 150 bis 180 mm Federweg erhältlich. Da unser Nomad sich sowohl auf den Trails, als auch im Bikepark bewähren soll, setzen wir die 170 mm Variante ein, mit der wir den in unseren Augen besten Kompromiss für beide Einsatzgebiete erzielen.

Santa Cruz Nomad Rock Shox Fahrwerk
Altbewährtes: der Einsteller für die RCT Modi Open – Pedal – Firm und für die Low Speed Druckstufe

Die Lyrik ist mit den verschiedenen Luftkammern Dual Air Position oder Debon Air verfügbar. Für Touren kann die Dual Air Position einen Mehrwert bringen, allerdings Obacht: der Trend geht zu immer tieferen Tretlagern. Wird nun die Front zusätzlich abgesenkt, kann das Tretlager derart tief kommen, dass es in gewissen Situationen bergauf aufsetzt. Da unser Fokus eh auf maximalen Ansprechverhalten und Gewichtsersparnis liegt, haben wir zur Debon Air Variante gegriffen. Mit ungekürzten Schaft bringt die Lyrik 2.060 Gramm auf die Waage.

Santa Cruz Nomad Rock Shox Fahrwerk
2.060 Gramm mit ungekürzten Schaft sind für 170 mm Federweg ein akzeptables Gewicht.

Am Heck soll der Rock Shox Super Deluxe Coil für Traktion sorgen. Auch wenn das Verhältnis Tour / Park bei ca. 75 / 25 liegen wird, war das sensiblere Ansprechverhalten der ausschlaggebende Grund zur Entscheidung für Coil. Die progressive Kennlinie des Rahmens macht es möglich, dass sowohl Air, als auch Coil Dämpfer genutzt werden können.

Santa Cruz Nomad Rock Shox Fahrwerk
Für das gute Ansprechverhalten nehmen wir gerne das Mehrgewicht im Vergleich zum Luftdämpfer in Kauf.

Moderne Coil Dämpfer bringen meist einen Lock out oder eine zuschaltbare Plattform mit, weshalb sie sich auch für den Einsatz auf Touren immer besser verwenden lassen. Um bergauf am Heck nicht unbewaffnet dazustehen, nutzen wir die RCT Ausführung des Super Deluxe Coil. Anders als bei der Gabel gibt es hier „nur“ die zwei Modi offen und Pedal. Allerdings genau wie an der Gabel kann die Lowspeed-Druckstufe im offenen Modus und die Zugstufe über die externen Einsteller angepasst werden.

Santa Cruz Nomad Rock Shox Fahrwerk
This is where the magic happens – dank RCT eignet sich der Coil Dämpfer auch für Touren.

Neben dem feinfühligen Ansprechverhalten erwarten wir uns dank des Rapid Recovery Systems von Rock Shox viel Kontrolle. Rapid Recovery sorgt bei schnell aufeinanderfolgenden Schlägen dafür, dass die Federung schneller wieder in die Ausgangsposition zurückkehrt. Dadurch steht stets genügend Federweg zur Verfügung steht und u.a. wird ein Aufschaukeln des Fahrwerks verhindert.

Auch an Coil Dämpfern muss der SAG passend zum Fahrer eingestellt werden. Geregelt wird dies über verschiedene Federhärten. Die Feineinstellung erfolgt über die Federvorspannung. Während früher umständlich der Abstand zwischen beiden Dämpferaugen gemessen werden musste, hat Rock Shox auf der Kolbenstange des Super Deluxe Coil Sag Markierungen angebracht. So lässt sich der SAG schnell und komfortabel einstellen.

Santa Cruz Nomad Rock Shox Fahrwerk
Wenn auch bedingt durch den Rahmen hier schwer zu erkennen, erleichtern die SAG Markierungen auf der Kolbenstange das Einstellen des SAGs.

Mit dem Mix aus Air an der Front und Coil am Heck dürften wir einen sehr guten Kompromiss aus Performance, Komfort und Gewicht erzielt haben. Dank den verschiedenen Modi der Dämpfung sollte sich im Tourenbetrieb das Wippen im Fahrwerk auf ein Minimum reduzieren ohne dabei auf die Qualitäten für den Parkeinsatz zu verzichten.

Preislich schlägt die Gabel mit 1.235,- € und der Dämpfer mit 610,- € unverbindlicher Preisempfehlung zu Buche. Zu den 2.060 Gramm der Gabel addieren sich 987 Gramm für den Dämpfer (inkl. Feder), was folgende Auswirkung auf die Gewichtstabelle hat:

Bauteil Gewicht (in Gramm)
Rahmen 2.750
Steuersatz oben 55
Steuersatz unten 36
Federgabel 2.060
Dämpfer inkl. Feder 987
Zwischenstand 5.888

 


Text und Fotos: Michael Klasen
Redaktion: Robin Krings

 

2 Kommentare

    • Hallo Jo, was meinst du genau mit dem speziellen Dämpferauge?
      Ansonsten haben wir den Dämpfer direkt von Rock Shox erhalten mit der entsprechenden Einbaulänge. Das Bike kann man aber auch als Komplettbike mit diesem Dämpfer kaufen.

      VG
      Philipp

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here