Du erhältst massive 170 mm Federweg, ein neues Chassis, eine neue Geometrie für  Downhill Performance, die ihresgleichen sucht, und mit der du auch noch richtig effizient bergauf kletterst. Sobald du in die Pedale trittst, beschleunigt das neue Enduro viel schneller als du es von einer Downhill-Waffe erwartest. Doch nicht nur das: Wir haben alle Register gezogen und das Enduro zu einer unglaublich effizienten Tretmaschine weiterentwickelt. Das Endergebnis? Weniger Wippen bergauf sowie bei Zwischensprints. Schlichtweg mehr Speed in jeder Situation.

Specialized Enduro

KEIN HÄNGENBLEIBEN, MEHR SPEED

Wenn du wirklich schnell fahren willst, sind eckige und kantige Hindernisse dein größterF eind. Beim Auftreffen stoppen sie das Hinterrad kurzzeitig, was sich wie ein plötzlicher Schlag in den Pedalen anfühlt. Statt den Schlag an dich und das Bike weiterzuleiten, sollte die Federung diesen eigentlich absorbieren, um Ermüdung vorzubeugen und die Geschwindigkeit beizubehalten. Durch das neue Demo inspiriert, haben wir das Hauptlager am Enduro weiter nach vorne versetzt und den virtuellen Drehpunkt des Hinterbaus angehoben. Das sorgt dafür, dass das Hinterrad an Hindernissen nicht hängenbleibt, indem die Raderhebungskurve anfangs nach hinten verläuft. So wird die Aufprallenergie von der Federung absorbiert und nicht an dich weitergegeben. Voilà, schon bist du schneller.

Specialized Enduro

FEINSTER FEDERWEG – VON ANFANG BIS ENDE

Wir wollten das Ansprechverhalten gegenüber kleinen Schlägen und die Performance des Bikes bei großen Einschlägen verbessern. Wie auch am neuen Demo haben wir die Übersetzungskurve des Hinterbaus noch progressiver konstruiert. Dadurch wird das Ansprechverhalten am Anfang des Federwegs optimiert. Durch die erhöhte Progression bekommt der Hinterbau des Enduro einen noch besseren Durchschlagschutz, damit du nicht durch den Federweg rauschst, wenn du springst oder schnell auf einem harten Trail unterwegs bist. Geschmeidigerer, kontrollierbarerer Federweg, von Anfang bis Ende.

Specialized Enduro

ERSTAUNLICH SCHNELL … RAUF UND RUNTER

Sobald du in die Pedale trittst, beschleunigt das neue Enduro 29 viel schneller, als du es von einer Downhill-Waffe erwartest. Wir haben alle Register gezogen und das Enduro zu einer unglaublich effizienten Tretmaschine weiterentwickelt. Das Endergebnis? Weniger Wippen bergauf sowie bei Zwischensprints. Schlichtweg mehr Speed in jeder Situation.
Das neue Design am Hinterbau hat einen höheren virtuellen Drehpunkt, was dafür sorgt, dass der Anti-Squat Wert (Unterdrückung der Wippbewegung des Hinterbaus durch (Kettenzug) um 40% höher ist als beim Vorgänger. Die Zunahme des Anti-Squat Wertes sorgt für eine bessere Treteffizienz. Das neue Hinterbau-Design sorgt zudem dafür, dass der Anti-Squat Wert relativ konstant bleibt, egal in welchem Gang man sich befindet oder wie weit man im Federweg steht. Um es mit anderen Worten zu sagen: Das neue Enduro geht einfach brachial nach vorne, wenn du in die Pedale trittst, schneller, als du es von einem Bike mit so viel Federweg erwartest.

TIEF + STABIL = SCHNELL

Flach ist schnell. Ein tiefer Schwerpunkt gibt dir mehr Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten. Das neue Hinterbau-Konzept des Enduro 29 positioniert den Dämpfer zentral und tief im Rahmen und sorgt dafür, dass das Bike satt und sicher über die Trails heizt.

SUSPENSION AUF DICH ZUGESCHNITTEN

Anstatt von der Stange zu wählen, hat unser hauseigenes Suspension Team eine Dämpferabstimmung entwickelt, die perfekt zum Hinterbau passt. Wir nennen das Rx-Tune und es stellt vielleicht nicht den einfachsten Weg dar, die Hinterradfederung eines Bikes zu realisieren, aber es ist es auf jeden Fall wert! Du wirst merken, dass der Hinterbau die perfekte Balance bietet. Mehr Kontrolle über die Federung gibt dir auch mehr Kontrolle über den Trail.

Specialized Enduro

AUSBALANCIERTES, STEIFES CHASSIS

Unser Ziel war es ganz bestimmt nicht, ein Bike zu bauen, das einfach nur steif ist. Das Ergebnis wäre ein Alptraum – mit äußerst schlechtem Handling! Ziel ist nicht maximale Steifigkeit, sondern ausgewogene Steifigkeit. Wenn der Steuerkopf nicht steif genug ist, lässt sich das Bike nicht gut lenken. Ist der Hinterbau zu steif, geht das Rad nicht gut durch die Kurven und wird dir auf technischen Abfahrten die Seele aus dem Leib prügeln – egal wie viel Federweg du hast. Wir haben das Carbon Chassis des Enduro so abgestimmt, dass du genau das richtige Maß an Steifigkeit vorne und hinten hast. Wir gehen sogar einen Schritt weiter: Mit dem Rider-First™ Rahmen stellen wir sicher, dass dein Rahmen individuell auf deine Größe zugeschnitten ist. So profitiert jeder Fahrer von einem gleich
hochwertigem Ride, egal ob er ein S2 oder ein S5 fährt. Wir haben den Idealwert gefunden, mit einer Front, die für präzise Lenkung sorgt und einem Hinterbau, der geschmeidig dem Trail folgt.

SCHNELLIGKEIT BEGINNT MIT DER PASSFORM

In einer Zeit, als noch jeder dachte, dass 29er Reifen und viel Federweg einfach nicht zusammenpassen, kamen wir mit unserem ersten Enduro 29 auf den Markt – ein Bike, das seine Kritiker Lügen strafte. Das neue Enduro geht noch einige Schritte weiter. Wir haben das Enduro länger und flacher gestaltet, um den Fahrer zentraler auf dem Bike zu positionieren und die Gewichtsverteilung zu optimieren, um das Fahrgefühl auf steilen, schnellen Abfahrten zu verbessern. Und weil wir schon einmal dabei waren, haben wir den Sitzwinkel steiler konstruiert, um die Sitzposition beim Pedalieren zu verbessern. Wir haben außerdem das Sitzrohr gekürzt, um mehr Platz für langhubige Variostützen zu schaffen. Das Resultat ist ein Bike, das sich präzise steuern lässt und dir selbst dann treu bleibt, wenn du den Trail schneller runter ballerst, als dein Schutzengel fliegen kann. Das Style-spezifisches Sizing gibt dir die Möglichkeit, deine Rahmengröße nach deinem Fahrstil auszuwählen, anstatt nach deiner Größe. Du präferierst einen verspielten, kurzen Radstand? Dann wählst du eine kleinere Rahmengröße. Oder wünschst du dir bei großen Geschwindigkeiten mehr Stabilität? Dann ist ein größeres Bike die richtige Wahl.

Geometrie

GROSSE REIFEN, HOHE GESCHWINDIGKEITEN.

Das Enduro rollt auf schnellen 29er Reifen und verfügt über 170 mm Federweg vorne und hinten – integriert in ein komplett neues Design, das die größten Hindernisse mühelos ausbügelt und einfach unglaublich schnell ist.

Modelle & Preise

S-Works Enduro (10.999,00 €)

Enduro Expert (6.999,00 €)

Enduro Elite (5.999,00 €)

Enduro Comp (4.999,00 €)

S-Works Frameset (3.999,00 €)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here