“Bereits auf den ersten Metern hat es uns mit seiner Verspieltheit und Agilitat restlos begeistert. Das progressive 140 mm Federungssystem hatten wir schon im CLAY realisiert, da war ich mir ziemlich sicher, dass es wieder gut performt. Die Geometrie ist größenspezifisch optimiert und wirkt auf dem Papier ziemlich lang, flach und nach vorne geschoben. Nach den ersten Trails war klar: das GLEN verhält sich im Gelände verspielt, präzise und sicher. Ein voller Erfolg, denn wir wollten bei der Geo nicht übertreiben! Nach einer kurzen Eingewohnungsphase an den hoheren Grip der 29er Reifen, erreicht man den Grenzbereich und kann wieder quer fahren – und das bei ungekannt hoher Geschwindigkeit.” Das sind die Worte von Jochen Forstmann, Miteigentümer von LAST – rider owned bike company – und Entwicklungsingenieur des GLEN. Alles weitere zum neuen LAST GLEN findet ihr hier in der Pressemitteilung:

Geometrie – LAST GLEN

Das GLEN basiert auf unserer charakteristischen Geometrie mit kurzen Kettenstreben, flachem Lenkwinkel und langem Oberrohr. Erstmals passen wir die Geometrie umfangreich an die Rahmengröße an, indem wir zusätzlich die Kettenstrebenlänge und den effektiven Sitzwinkel optimieren. Von der besseren Gewichtsverteilung profitieren vor allem große Fahrer, für die es jetzt die Rahmengroße XXL gibt.

LAST GLEN in XXL

Die Reach-Werte des GLEN sind im Vergleich zu unseren anderen Bikes deutlich gewachsen. Zum Einen haben wir die Sitzposition etwas gestreckter gestaltet, zum Anderen haben wir sie durch einen steileren effektiven Sitzwinkel nach vorne verlagert. Dies führt zu einer besseren Gewichtsverteilung auf Vorder- und Hinterrad und hoher Treteffizienz. Mit den Rahmengrößen wachsen die Sitzwinkel weiter an, ebenso die Kettenstrebenlänge. Die Balance der Gewichtsverteilung bleibt so auch für große Fahrer erhalten. Insbesondere bei den kleineren Rahmengrößen ergeben sich kurze Kettenstreben, die Manuals mit wenig Krafteinsatz möglich machen.

Auf Grund der kurzen Sitzrohre können Fahrer mit besonders langem Rumpf oder langen Armen eine Rahmengroße größer als normal wählen. Das Sattelrohr ist durchgängig bearbeitet, so dass die Sattelstütze am Umlenkhebellager vorbei passt und tief versenkt werden kann.

Spezifikationen – LAST GLEN

LAST GLEN

LAST GLEN – Federungssystem und Dämpferoptionen

Unserer bewährten Philosophie folgend ist das GLEN mit einer progressiven Kinematik ausgestattet. Die Umlenkhebel sorgen für feines Ansprechverhalten bei kleinen Schlägen. Im mittleren Bereich bietet die Kinematik viel Feedback, sodass das Rad gut im Federweg steht und sich beim Springen leicht abziehen lasst. Die großzügige Progression gegen Ende gewahrleistet einen guten Durchschlagschutz und Reserven. Die Kinematik ermöglicht die freie Wahl des Dämpfertyps – Luftfeder oder Stahlfeder – da die Progression durch die Kinematik entsteht und nicht durch Volumenspacer im Luftdämpfer. Somit ist das Federungssystem auch mit stets linear gewickelten Stahlfedern progressiv.

Die Antriebsneutralitat des Federungssystems wird durch die Wahl des Schwingendrehpunktes am Hauptrahmen erreicht. Die realisierten Anti-Squat und Anti-Rise-Werte ergeben ein so effizientes Fahrwerk, dass das Zuschalten der Dämpferplattform häufig unnötig ist.

Der großzügige Bauraum fur den Dämpfer ermöglicht die Montage der meisten Dämpfer – auch mit Piggyback.
Die Umlenkhebel halten schädliche Querkrafte vom Dämpfer fern. Für eine perfekte Ausrichtung wird die untere Dämpferaufnahme am fertig geschweißten und wärmebehandelten Rahmen auf einem CNC-Bearbeitungszentrum gefräst. Der Dämpfer liegt gut geschützt vor Beschädigungen durch Steinschlag vor dem Sattelrohr.

Auf dem Unterrohr kann eine Trinkflasche montiert werden. Die Gewindehülsen sind fest in den Rahmen eingeschweißt und deshalb sehr robust. Außerdem haben wir uns wieder für die haltbare und wartungsfreundliche Variante, das geschraubte BSA Innenlager entschieden.

Das Steuerrohr nimmt integrierte Steuersätze des Typs IS41/IS52 auf. Hier muss nichts eingepresst werden, wodurch das System sehr servicefreundlich ist. Das Steuerrohr ist belastungsgerecht mit einer asymmetrischen Wandstärke realisiert. Alle Umlenkhebel und Schrauben werden aus hochfestem 7075 T6 Aluminium gefertigt.

Die Scheibenbremsaufnahme wird nach dem Rahmenbau aufwändig CNC gefräst. Hierdurch erreichen wir eine perfekte Ebenheit und Rechtwinkligkeit der Montageflächen. Alle vier Komplettbikemodelle kommen mit Sram GX oder X01 Eagle 12-fach Schaltung.

Von Trail bis Enduro – LAST GLEN

Mit 150 mm Federweg an der Front und 140 mm am Heck bietet das GLEN ausreichend Federweg für vielseitigen Einsatz, ohne die Effizienz und die Verspieltheit aus den Augen zu verlieren. Die 29 Zoll Laufräder bieten ein sehr gutes Überrollverhalten und machen das Rad schnell.

Gleichzeitig erhöht sich durch die großen Laufräder und die daraus resultierend höhere Vorderradachse die Sicherheit gegen Überschläge an steilen Stufen und bei überraschenden Hindernissen. Das Tretlager liegt bezogen auf die Radachsen bei 29ern stets tiefer, wodurch man gut im Rad steht.

Zugelassen ist das GLEN für die ASTM Kategorie 4, die typischerweise mit Enduro gleichgesetzt wird. Wer das Rad noch etwas potenter aufbauen will, kann Federgabeln mit bis zu 160 mm Federweg verwenden. Dem Race- und Bikeparkeinsatz steht nichts im Wege, denn die Laufradoptionen und Anbauteile sind robust und für die zu erwartenden Belastungen ausgelegt. Das SL Komplettrad wurde als besonders leichtes Trailbike und Allmountain konzipiert.

LAST GLEN – Verfügbarkeit

Das GLEN ist ab sofort verfügbar und in vier Ausstattungsvarianten und als Custom-Aufbau, sowie als Rahmen erhältlich. Beim Custom-Aufbau können alle Komponenten aus unserem Portfolio gewählt und kombiniert werden. Änderungen sind auch auf Basis der von uns vorkonfigurierten Bikes möglich.

Testrides – LAST GLEN

Das GLEN kann bereits, neben weiteren Bikes von LAST, auf folgenden Events getestet werden:

End Of Season Event Dortmund, 17.11.2018

Tour mit dem LAST Team auf den heimischen Trails um Dortmund. Hier kann man auch ohne Anmeldung
vor dem Tourstart vorbeikommen und sich das GLEN in unserer Manufaktur ansehen. Neben Kaffee und Waffeln gibt ́s diverse Schnäppchen im Rahmen unseres Flohmarktes.

Testival Augsburg, 24.11.2018

Anmeldungen sind ab dem Produktlaunch möglich.

Testival Heidelberg, 12.01.2019

Anmeldung ca. 2 Wochen vor dem Event möglich.


Text: LAST Pressemitteilung
Weitere Infos: www.last-bikes.com

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here